Pfadfinder setzen Zeichen der Hoffnung

Kirchdorf. "Regenbogen gegen Corona": So nannte der Pfadfinderstamm St. Georg seine Aktion, mit der er ein Zeichen der Hoffnung und Solidarität setzen wollte. "Malt, klebt und bastelt was das Zeug hält, damit am Ende ein bunter Regenbogen herauskommt, der in einen der drei Kirchen des Pfarrverbandes einen Platz finden wird", lautete die Aufforderung über die sozialen Medien. Unter dem Titel "Macht die Welt in dieser tristen Zeit etwas bunter" startete schließlich die Aktion, die in nur wenigen Tagen viele Teilnehmer anzog. Dass auch die jungen Pfadfinder eine wichtige Rolle in der jetzigen Sit...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.