Wenn Glocken im Museum erklingen

Sonderausstellung "Glocken und Türme" eröffnet – Noch bis 12. Mai

Simbach. "Hoch überm niedern Erdenleben/ Soll sie im blauen Himmelszelt/ Die Nachbarin des Donners schweben/ Und grenzen an die Sternenwelt": So beschreibt ein Gedicht eine Kirchenglocke, treffend zitiert von Fördervereinsvorsitzenden Richard Findl. Am Freitagabend eröffnete er die neueste Sonderausstellung des Heimatmuseums "Glocken und Türme". Noch bis zum 12. Mai werden großformatige Bilder, Glockenzubehör, informative Tafeln, Modeln, Postkarten und Gemälde in der Schau zu sehen sein, die die Rott- und Inntaler Landschaft prägenden Kirchen genauer zeigt. Insgesamt 21 Kirchtürme und ihre Glo...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.