Halbzeit bei Glasfaser-Ausbau

MdB Max Straubinger informiert sich bei In(n) Energie über Zehn-Millionen-Projekt und sagt Unterstützung zu

Simbach. Strom und Internet gehören zusammen – das hat das Simbacher Energieunternehmen früh erkannt. Bereits 2014 gab es den Startschuss für das Zehn-Millionen-Euro-Projekt, Simbach flächendeckend mit Glasfaser zu versorgen. Das E-Werk übernimmt seitdem den Netzausbau, die Tochterfirma In(n)Energie kümmert sich als Provider um den Rest. Damit wurde das Unternehmen ganz traditionsgemäß seiner Vorreiterrolle gerecht: Denn bereits vor über 100 Jahren hatte Simbach dank dem E-Werk Hellmannsberger noch vor München elektrische Lampen. Und jetzt packte man den flächendeckenden Ausbau bereits ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.