Bigband trifft Bulldogfahrer

Keller Steff am Samstag im Lokschuppen – Neues Projekt geprägt von noch mehr Musikalität

Simbach. Lang hat das Publikum auf den Keller Steff warten müssen: Mehr als sieben Jahre ist es her, dass der Sänger aus Übersee zuletzt im Lokschuppen gastiert hat. Damals noch im großen Saal reichten dem Chiemgauer am Samstag die kleineren Räumlichkeiten. Angereist war er erstmals mit Bigband – und die bot großes musikalisches Kino. Groß geworden ist der "Keller Steff" vor gut zehn Jahren im Vorprogramm von LaBrassBanda. Seine Lieder, sie waren ebenso herrlich bayerisch, passten zum Sommer und schafften es, die Blasmusik aus der volkstümlichen Ecke heraus zu holen und "rockfähig" zu m...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.