Nein zu den Plänen für ein Mehrfamilienhaus

Projekt am Kalten Ring

Kirchberg. Obwohl es dem Wohnungsmarkt in Kirchberg gut täte, hat der Gemeinderat die Pläne für den Bau eines Mehrfamilienhauses mit zehn Wohnungen im Bereich Kalter Ring einstimmig abgelehnt. Wesentlicher Knackpunkt ist die Gebäudehöhe. Bauamtsleiter Hermann List erläuterte die Entwurfsplanungen und Ansichten dieses 14 Meter hohen, terrassenförmig angelegten Mehrfamilienhauses. In einigen Punkten weicht der Entwurf von den Festsetzungen des Bebauungsplans ab, so dass Befreiungen für die Gebäudehöhe, die Dachform, die Anzahl der zulässigen Geschosse und die Abweichung der Baugrenzen notwendig ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.