Gemeinde setzt wieder auf Sirenen

Kirchberg.Sirenenwarnungen im Katastrophenfall gibt es in Kirchberg bereits seit knapp drei Jahrzehnten nicht mehr. Der Gemeinderat Kirchberg hat sich nun mit dem Thema befasst, wie die Bevölkerung im Ernstfall gewarnt werden soll. Das Ergebnis: Fünf neue Sirenen sollen angeschafft und die Förderung aus dem Programm "Sonderförderprogramm Sirenen" in Anspruch genommen werden. Tobias Ertl (CSU), Gemeinderat und Feuerwehrkommandant, sprach sich für die Anschaffung aus: "In der Vergangenheit gab es öfter Probewarnungen, an denen wir nicht teilnehmen konnten." Zudem müsse man für den Ernstfall gewa...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.