"Bewährtes behalten und doch neue Wege gehen"

Dr. Edith Aschenbrenner ist die neue kommunale Jugendpflegerin – sie ist seit 100 Tagen im Amt

Regen. Der Landkreis Regen hat eine neue kommunale Jugendpflegerin: Auf Dirk Opitz folgt Dr. Edith Aschenbrenner. Sie hat die verantwortungsvolle Aufgabe im Februar übernommen, nachdem sich Opitz als Gruppenleiter im Jugendamt künftig um die Jugendhilfeplanung und die Koordination der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) kümmern wird. Mittlerweile ist Aschenbrenner rund 100 Tage im Amt und hat schon einen guten Überblick über die anfallenden Aufgaben. "Mir ist es wichtig, dass wir Bewährtes erhalten, aber natürlich will ich auch meine Stärken einbringen und neue Schwerpunkte setzen", sagt sie. ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.