40-Meter-Mast bei Kaltenbrunn?

Kirchberg. Über den Bauantrag der DFMG Deutsche Funkturm GmbH auf Neubau eines 40 Meter hohen Schleuderbetonmastes bei Kaltenbrunn hat der Gemeinderat in seiner nächsten Sitzung zu entscheiden. Die Sitzung beginnt am kommenden Mittwoch, 13. Januar, um 19 Uhr in der Schulaula. Zur Genehmigung liegen auch ein Entwurf des Deckblattes Nr. 3 zur Änderung des Bebauungs Untermitterdorf-West und des Flächennutzungsplanes im Bereich Schleeberg vor. Es geht dort um die Errichtung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage. Im öffentlichen Sitzungsteil wird auch der Förderantrag für touristische Infrastruktur ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.