Und wenn es jetzt brennt?

Mit Mund-Nasen-Schutz, ohne Übung: Feuerwehr steht coronabedingt vor Herausforderungen

Regen. Von systemrelevanten Berufen wird viel gesprochen seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Dass es aber auch das systemrelevante Ehrenamt gibt, beweisen die Freiwilligen Feuerwehren (FFW) des Landkreises durch ihren steten Einsatz. Das Corona-Virus bedroht jedoch die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr. Hygienekonzepte beim Ausrücken, fehlende Übungen, Angst um das Gemeinschaftsgefühl und Nachwuchssorgen treiben die Helfer in der Not um. "Freilich sind wir systemrelevant", bekräftigt Kreisbrandrat Hermann Keilhofer, warnt aber auch vor der Infektionsgefahr für Feuerwehrleute im Einsatz: "Da is...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.