Regen, wie es Michael Wening sah

Die ältesten Darstellungen des Marktes Regen – Teil 2: Der Kupferstich von Michael Wening

Regen. Es ist ein glücklicher Umstand, dass das Fresko von Hans Donauer, das wir in Teil 1 vorstellten, in einem vermutlich um 1715 entstandenen Kupferstich von Michael Wening seine Ergänzung fand. Wening hat den Markt nach dem Wiederaufbau, der nach dem Großbrand des Jahres 1648 notwendig wurde, im Bild festgehalten. Es handelt sich um eine etwas idealisierende Darstellung, deren künstlerisch-technische Perfektion besticht, so wie sie für alle Werke Wenings charakteristisch war. Er hat eine etwas andere Perspektive als Donauer gewählt. Die linke Hälfte des Kupferstichs stellt den Markt dar, d...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.