Kaikenrieder Kripperl kann besichtigt werden

Ein stattliches Dorf als Krippenlandschaft – Bis 2. Februar in der Kirche Mariä Himmelfahrt

Kaikenried. Schon seit mehr als 25 Jahren findet sich eine Gruppe Kaikenrieder in der Adventszeit zusammen, um in ihrer Kirche eine einzigartige Kripperllandschaft aufzubauen, die weithin Bekanntheit erlangt hat. Es handelt sich dabei nicht um irgendein Kripperl, sondern um ein Miniaturabbild des eigenen Dorfes mit einem stattlichen Bauernhof, Stall und Stadel. Auch eine Schmiede, ein Taubenhaus, ein Sägewerk, ein Backofen und sogar eine Kapelle sind in der Krippenlandschaft ab sofort zu bewundern. Der Mitgestalter Christian Stadler teilt nun mit, dass die Krippe auch in diesem Jahr ab sofort ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.