Spenden für Mosambik

Bodenmais. Der Hilfsverein "Leben teilen" um Vorsitzende Margaretha Fischer will erneut aktiv werden, um die Not im afrikanischen Mosambik zu lindern. Am 15. März 2019 hatten dort Windböen bis zu 230 Stundenkilometer und Regen Häuser, Straßen und Felder zerstört. Die Hafenstadt Beira ist zu 90 Prozent zerstört. Caritas International brachte Maismehl, Bohnen und Arzneimitteln gegen Malaria und Cholera. Aber es fehlt weiter an Trinkwasser, Medikamenten, Lebensmitteln und provisorischen Unterkünften. "Leben teilen" hat bereits mit 20000 Euro geholfen, weitere Spenden sollen folgen. Am 15. August ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.