Die Wiege des Festes

Im "Hof" wurde 1874 das Pichelsteinerfest begründet

Regen. Vom Kloster Niederaltaich und seiner Propstei Rinchnach aus wurde Regen in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts gegründet. Bald danach entstanden zwei Höfe, wie damals große Landwirtschaften genannt wurden. Der eine Hof befand sich bei der Kirche und war der Pfarr-Hof, der andere stand gegenüber an der rechten Bachseite. Um diesen Hof soll es hier gehen, denn er war in enger Weise mit der Geschichte Regens verbunden. Und auch mit der Geschichte des Pichelsteinerfestes. Regen war zwar in der Gründungszeit nur ein kleines Dorf, aber es war ungeachtet dessen Seelsorgemittelpunkt des gro...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.