Landwirte als Botschafter

Beim Tag der Landwirtschaft auf dem Pichelsteinerfest ging es um Dialog und Kommunikation

Regen. "Ohne sie gäbe es weder den Käse auf dem Tisch noch die Brezen, geschweige denn volle Regale im Supermarkt", sagt Christian Loibl, Leiter des Amts für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten Regen in seinem Begrüßungswort. Die Rede ist von den Bauern aus der Region, denen der traditionelle Tag der Landwirtschaft am Pichelsteiner-Dienstag gewidmet ist. Dieses Jahr ging es bei der Zusammenkunft der regionalen Landwirte vor allem um das Gefühl, missverstanden zu werden, um Dialog und Lösungsansätze. Denn, und darin sind sich alle Redner des Landwirtschaftstages einig, von der Gesellschaft be...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.