Viele Premieren beim Bonbonregen

Erstmals regneten Gummibärchen vom Pichelsteiner-Himmel

Regen. Ganz begeistert schnaufte Thomas Berthauer nach seiner Premiere am Pichelsteiner-Dienstag, als er wieder festen Boden unter den Füßen hatte. "Super, wenn man da so runterschaut und sich die Kinder schon auf die nächste Ladung freuen". Der Feuerwehrmann durfte heuer erstmals eine nicht unbedeutende Aufgabe beim alljährlichen Kindernachmittag auf dem Pichelsteinerfest übernehmen: Zusammen mit Routinier Christa Limböck ließ er sich im Korb der Drehleiter der Regener Feuerwehr hoch über den Festplatz heben. Aus 20 Metern Höhe sorgten die beiden dann für den traditionellen Bonbonregen. Der i...




Sie sind noch kein Abonnent und wollen den Bericht lesen?
Sofortzugriff mit dem ePaper-Abo für 99 Cent im 1. Monat.

Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.