Regen am 22.09.2021

Die Schule in der Stadt lassen? RegenDie Schule in der Stadt lassen? Regen. Der Beschluss im Schul- und Kulturausschuss des Kreistags war einstimmig: Die Berufsschule/Fachoberschule Regen soll neu gebaut werden – und zwar in der Nachbarschaft der Arberland-Akademie in Weißenstein-Siedlung. Die Reaktionen auf diesen Beschluss waren auch (fast) einmütig. Und zwar negativ...
Bildung im Zeichen des Glaubens und der Kultur RegenBildung im Zeichen des Glaubens und der Kultur Regen. Ein vielseitiges und anspruchsvolles Programm hat die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis für Herbst/Winter 21/22 vorgelegt. Neben interessanten Bildungsveranstaltungen, die in Präsenz als auch online stattfinden, wird auch die neue Reihe "Mitgehen" fortgesetzt und für Musikliebhaber hat Peter Kreutzer exzellente Konzerte...
RegenWas − Wann − Wo? Namenstagefür Mittwoch, 22. September: Laurent, Otto, Moritz. Aus dem Buch der BücherIhr braucht von Neuem einen, der euch in den Angangsgründen der Worte Gottes unterweist. (Hebr 5,11 - 6,8)Wir sind nie damit fertig, Gottes Wort und Werk verstanden und aufgenommen zuhaben. ApothekendienstMittwoch, 8 Uhr bis Donnerstag, 8 Uhr: St...
Kitas: Weniger Zeit für Kinder als im Landeschnitt RegenKitas: Weniger Zeit für Kinder als im Landeschnitt Regen. "Kinderbetreuung wird auch im ländlichen Raum immer wichtiger. Deshalb muss die Qualität der Kindertagesbetreuung in den Fokus genommen werden. Eltern ist eine Kinderbetreuung auf hohem pädagogischen Niveau wichtig", sagt Landrätin Rita Röhrl. Aus diesem Grund haben die Landkreisverantwortlichen die Fachberatung für die Kindertagesbetreuung...
RegenLESERBRIEFE Das ist keine christliche Politik Zum Bericht "Trotz Vollzeitjob droht Altersarmut" vom 20. September: "Es ist erschreckend und beschämend, dass in einem der reichsten Länder der Welt immer mehr Menschen nach 45 und mehr Jahren Arbeit ein Rentenleben in Armut bevorsteht. Und die Zukunft wird noch mehr Menschen in die Armut entlassen...
RegenAUS STADT UNDLAND Illegale Müllentsorgung in einem Waldstück Bodenmais. Ein Unbekannter hat einem Waldstück auf Höhe Kreuzseige bei Bodenmais Bauschutt entsorgt, wie die Polizei meldet. Ein Landwirt aus Bodenmais hatte den Schutt in seinem Wald gefunden. Der Tatzeitraum dürfte in der der Woche vom 12. bis 19. September liegen...
Hauswirtschaft modern und nachhaltig RegenHauswirtschaft modern und nachhaltig Regen. Schneller und rationeller soll Kochen und Reinigung gehen, nachhaltiges Hauswirtschaften, Netzwerken mit Gleichgesinnten, Ideen für ein weiteres berufliches Standbein – das waren bei vielen die Beweggründe, warum sie sich zur Teilzeitschule Hauswirtschaft angemeldet hatten. Vergangenen Mittwoch war es soweit: 18 Frauen und ein Mann...
Für Sicherheit: Erst hören, dann sehen RegenFür Sicherheit: Erst hören, dann sehen Regen. Der sichere Schulweg zählt nach Beginn des neuen Schuljahres zu den wichtigsten Anliegen von Schule und Elternhaus. Während im Stadtverkehr Plakate besonders auf die Schulneulinge hinweisen, steht auch im Anfangsunterricht der Erstklässler das richtige Verhalten im Straßenverkehr auf dem Stundenplan...
Zu den schönen Schlössern RegenZu den schönen Schlössern Regen. Nach der obligatorischen Viertelstunde Wartezeit konnte Sepp Jobst, Vorsitzender des BSV Regen/Herzsport, um 6.45 Uhr 35 Teilnehmer der Herzsportgruppe zur Abfahrt im Bus von Zellertal-Reisen begrüßen. Mit dabei waren auch Dr. Michael Götz und Editha Elstner zur ärztlichen bzw. physischen Betreuung...
So funktioniert neuer Tourismus RegenSo funktioniert neuer Tourismus Bodenmais. Auf Einladung des MdL Manfred Eibl (FW) fand im Hotel Natura in Bodenmais eine Besichtigung der Hotelanlage mit dem Bundestagskandidaten der Freien Wähler, Helmut Muhr, statt. Die Familie Oswald ist Betreiber von zwei Hotelanlagen: In Kaikenried (Gde. Teisnach) und seit 2019 mit dem Hotel Natura in Bodenmais...
Endlich wieder gemeinsam RegenEndlich wieder gemeinsam Kirchdorf. Nach eineinhalbjähriger, coronabedingter Pause, hat die Vorstandschaft des Gartenbauvereins Kirchdorf im Wald die Mitglieder zu einer kleinen Wanderung eingeladen. 40 Mitglieder des Vereins folgten der Einladung, wobei jede Altersgruppe vertreten war, und trafen sich beim Rathaus in Kirchdorf...
RegenSonne tanken fürs E-Auto Regen. Mit dem Strom der eigenen Photovoltaik-Anlage das E-Auto betanken – so geht klimaschonende Erzeugung und sinnvolle Nutzung erneuerbarer Energie. Die Tankfüllung ist nachhaltig, einfach umsetzbar und zudem günstig. Am 29. September von 18.30 bis 20 Uhr werden in einem Online-Seminar von LandSchafftEnergie grundlegende Fragen rund um...
RegenSapperlot! Täglich erreichen uns Reaktionen auf den Lokalteil von gestern – Lob und Kritik. Manchmal machen wir auch Fehler. Hier plaudern wir aus dem Nähkästchen. Berufsschule und Berufsoberschule klingen ähnlich, sind aber grundverschieden. Während die Berufsoberschule seit Jahren keine stabilen Klassen bilden kann...
ILE lässt was springen RegenILE lässt was springen Bodenmais. Marktplatzbelebung im wahren Sinn des Worts bedeutet das, was jetzt am Bodenmaiser Marktplatz eingebaut worden ist: ein Bodentrampolin. Der Jugendkulturverein hat das integrierte Bodentrampolin eingebaut. Der Verein hatte sich bei der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) beworben und den Zuschuss von über 3000 Euro für ein...
RegenFahrt nach Blaibach Regen. Die KEB Regen bietet am Freitag, 1. Oktober, eine Fahrt zum Museum "Frauenfleiß" in Blaibach an. In diesem Privatmuseum werden historische Haushaltswaren und Textilien in nostalgischem Ambiente präsentiert. Die Eigentümerin Gudrun Linn führt die Besucher durch die Räume, wo das Leben und Wirken junger Mädchen und starker Frauen aus...
RegenTransporter rammt Dach Kirchberg. Der Fahrer eines polnischen Kleintransporters ist in der Bergstraße in Kirchberg gegen das Dacheck eines Hauses geprallt und hat anschließend Unfallflucht begangen, wie die Polizei meldet. Der Unfall ereignete sich am Montag gegen 14 Uhr nachmittags. Der weiße Kleintransporter der Marke Iveco hatte ein Kennzeichen...
RegenZitat des Tages "Ich wünsche mir, dass alle Beteiligten an den Verhandlungstisch zurückkommen und der Standort des Neubaus noch einmal besprochen wird." Andreas Kroner, Bürgermeister von Regen, über den Standort für den Berufsschule-Neubau. − Bericht oben