Man kann nichts falsch machen – außer man tut nichts

Sie sind Todesursache Nummer eins in Bayern: Erkrankungen von Herz und Kreislauf. Eine Kampagne soll nun über Risiken und Vorbeugung aufklären. Auch im Landkreis Passau ist viel geplant.

Lkr. Passau. Die häufigste Todesursache in Deutschland ist der Herz-Kreislaufstillstand. "Ursächlich ist häufig eine Herzerkrankung, zum Beispiel ein Infarkt", sagt Dr. Heidi Brandl, Ärztin am Gesundheitsamt Passau und Leiterin der Abteilung Prävention und Gesundheitsförderung. Nach Angaben des Deutschen Reanimationsregisters erleiden mindestens 60000 Menschen pro Jahr in Deutschland einen Herzstillstand außerhalb des Krankenhauses, nur jeder zehnte überlebt. "Wenn mehr Menschen unverzüglich Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten würden, könnten sich die Überlebenschancen verdoppeln bis verdreifachen", sagt Heidi Brandl.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.