Ein Augenblick, der alles verändert

Schlaganfall des Partners und Kampf mit der Bürokratie: Ursula Eglseder musste lernen, wie zerbrechlich das Leben sein kann

Ortenburg. Nach fünf Monaten kehrt Manfred Ruh (53) heute, Freitag, wieder heim. Er, der sich früher so gerne draußen in der Natur bewegte, wird dann im Rollstuhl sitzen. Seine Lebensgefährtin Ursula Eglseder (53) erwartet ihn sehnsüchtig. Und zugleich ängstigt sie sich. Denn Manfred wird nicht mehr derselbe sein. Wie wird es werden, das neue Leben mit ihm? 24 Jahre zuvor haben sie sich kennen- und liebengelernt. Die zierliche 53-jährige Frau erzählt von ihrem gemeinsamen Leben, von der Tochter, die sie zusammen aufzogen, und von dem Haus, das sie in Vorderhainberg bauten. Sie haben zusammenge...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.