Französisches Flair im Stadtpark

Aus einer Boccia-Anlage wurden drei Boule-Felder – ganz so wie sich’s die Spieler wünschten

Pocking. Die Sonne brennt, jemand ruft "allez", auf drei Boule-Bahnen rollen Metallkugeln. Nein, diese Szene spielt nicht in Südfrankreich, sondern im Pockinger Stadtpark. Dort gibt es schon seit über zwölf Jahren eine Boccia- bzw. Boule-Bahn. Eine Gruppe passionierter Boule-Spieler trifft sich neben der Bürgerfestwiese regelmäßig. Im letzten Jahr stellten die Freizeitsportler fest, dass die Holzumrandung der 20-Meter-Anlage nicht mehr lange halten würde. Sie war morsch. Hans Schätz, der die Boule-Treffen zusammen mit Alfred Metter organisiert, wandte sich an 3. Bürgermeister Rudi Grömer #ndas...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.