Wie die "Siebenschläfer" nach Rotthof kamen

Figürliches Barock-Ensemble erst 1757 von Johann Baptist Modler geschaffen

Ruhstorf. Vom 25. Juni 1757 stammt der Kostenvoranschlag des Kößlarner Stuckateurs Johann Baptist Modler zur Errichtung eines Siebenschläferaltars in der Rotthofer "St. Petrus-Kirche". Rund ein Jahr später wurde er termingerecht zum Namenstag der Siebenschläfer aufgestellt. Das belegen datierte Rechnungen in der Landshuter Kirchendeputation noch heute stichhaltig.Römer-Grabsteinewurden fehlgedeutet Wie die Siebenschläfer allerdings schon lange vorher nach Rotthof kamen, darüber gibt ein Blick in die Ausstattungsgeschichte der Ruhstorfer Filialkirche – verfasst vom Kößlarner Kunsthistori...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.