Vor 2500 Jahren: Erste Landkreis-Siedler in Rotthof

Zur Hallstattzeit: Ausgrabungen bestätigten keltisches Gehöft – Viele kleine Fundstücke von großer archäologischer Bedeutung

Ruhstorf. Mit "Archailogos" bezeichnet die griechische Sprache "Erzählungen aus der alten Geschichte". Historiker verstehen darunter die Wissenschaft von sichtbaren Überresten alter Kulturen. Kurzum: die Altertumsforschung sowie -kunde längst vergangener Epochen. Auf Rotthofer Boden rund um die 1506 geweihte "Peter-und-Pauls-Kirche" förderten Grabungsexperten äußerst aufschlussreiche Resultate zutage. Denn: "Hier lebten mit großer Wahrscheinlichkeit die ersten Landkreis-Siedler überhaupt", so die wissenschaftlich fundierte Meinung.Moderne archäologischeMethoden angewandt Kurz zur Vorgeschichte...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.