In Familien mit kleinen Kindern "brennt es"

Große Nachfrage in der Ruhstorfer Außenstelle des Caritas-Frühförderdienstes

Ruhstorf. Nach über einem Jahr Corona-Pandemie sind viele Familien am Limit ihrer Belastbarkeit. Hilfe ist dringend erforderlich. Zu dieser Einschätzung kommt der Caritas-Frühförderungsdienst Passau vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs. "Kinder wollen sich bewegen und auch mal laut sein dürfen. Doch das müssen Eltern gerade in Zeiten von Homeoffice und Homeschooling oftmals unterbinden, um Ruhe und Frieden in Haus und Nachbarschaft zu erhalten", sagt Ergotherapeutin Michaela Isaak. Weiter stellt sie fest: "Familienmitgliedern fällt inzwischen die Decke auf den Kopf. Es brennt." So sei ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.