Aus dem "Wohnzimmer" nach Ergolding

Die evangelische Pfarrerin Godila Baumann verlässt nach sieben Jahren Pocking

Nach sieben Jahren im Rottal wechselt die evangelische Pfarrerin Godila Baumann ins Dekanat Landshut. Im PNP-Interview spricht sie über ihre Zeit in Pocking.

Frau Pfarrerin Baumann, wie hat sich Ihr Wechsel nach Ergolding ergeben?
Godila Baumann: "Das ist eher zufällig passiert – durch ein Video, das ich auf Facebook gesehen habe. Die Gemeinde Ergolding hat ihre Kirche gezeigt, ein großer, lichtdurchfluteter Raum in einem ganz modernen Kirchenbau. Alles sehr hell mit viel Licht und einer tollen Orgel. Ich war gleich fasziniert. Dabei habe ich den Wechsel gar nicht aktiv angestrebt. Ich habe ja in Pocking immer gut gearbeitet. Das hat sich erst ergeben, weil mein Mann sich beruflich als Fluglehrer in Richtung Landshut orientiert hat. Unsere Kinder sind aus dem Haus, daher war auch der Zeitpunkt für einen Neuanfang günstig. Insofern hat alles gepasst. Ich hab mich dann beworben und die Stelle bekommen."


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.