Ein Kampf gegen Windmühlen

Nach Kritik am geplanten Autobahnkreuz: Autobahn GmbH stellt sich den Fragen – Mehrheit will keine Rechtsmittel gegen Bau einlegen

Neuburg am Inn. Seit einem Jahr besteht Baurecht für den Lückenschluss der A94 zwischen Kirchham und Pocking mit Bau des Autobahnkreuzes, das die neue A94 und die A3 verbinden wird. 13,7 Kilometer, 253 Millionen Euro. Geplanter Baubeginn ist Juni 2021. Ein langer Weg hat dahin geführt, jahrelange Planungen gingen voraus. 400 Seiten dick ist der Planfeststellungsbeschluss von 2018. Zuletzt wurden sechs Klagen vor dem Bundesverwaltungsgericht Leipzig ausgeräumt. "Unsere Region wartet seit 50 Jahren auf diese Autobahn. Sie ist wichtig für Betriebe und Pendler", formulierte es Neuburgs Bürgermeist...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.