Selbst die Teddys sind traurig

Plüschtiere bekommen keinen Besuch, weil das Kinderzimmer im Frauenhaus wegen der Corona-Krise geschlossen ist

Passau. Wie sollen Frauen vor ihren gewalttätigen Männern fliehen, wenn sie wegen der Corona-Ausgangsbeschränkung nicht außer Haus können? "Das war schwierig, eine Flucht muss ja auch vorbereitet werden", stellt Hildegard Stolper, Leiterin des Passauer Frauenhauses, fest. Und so ist es nicht groß verwunderlich, dass erst mit den Lockerungen die Nachfrage nach Plätzen in der Einrichtung extrem gestiegen ist. "Wir hatten in drei Tagen vier Aufnahmen, das ist ungewöhnlich viel", bestätigen die Sozialpädagoginnen Anja Mühlberger und Selina Wagner. Kontakt übers BesucherfensterDa die Plätze im Frau...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.