Gardemajorinnen – was sonst?!

Vier Frauen mit der gemeinsamen Leidenschaft fürs Tanzen erzählen von ihrem Job

Pocking. Wenn’s blöd läuft, kann einem schon mal die Sehne reißen. Und zu der Sorte Frau, die sich durch den Winter friert, dürfen die Gardemädels auch nicht gehören. Stressresistent sollen sie auch noch sein, geborene Teamplayer und begnadete Motivatoren – denn im Faschingsendspurt werden die Nächte schon mal länger und die Tage mit den Umzügen noch anstrengender. Aber für die vier Gardemajorinnen von Ruhstorf, Inzing, Pocking und Rotthalmünster – eine von ihnen ist eine ehemalige – ist glasklar: Das ist eine toller Job. Job? Ja. Ab September, wenn andere noch vom ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.