Ein zuckersüßes Jubiläum

Seit 100 Jahren gibt es das Café Mangold – Rezepte des Gründers finden noch immer Verwendung

Rotthalmünster. Wenn Konditormeister Alexander Mangold mit kundigen Kollegen fachsimpelt, kommt die Sprache schon mal auf die legendären Vanillecrèmeschnitten des Cafés Mangold. Die stellt der 48-Jährige nach alter Rezeptur seines Großvaters Max Mangold her. Und weil der Insider weiß, dass das gefüllte Gebäck besonderer Aufmerksamkeit bedarf, hört Alexander Mangold nicht selten erstaunte Sätze wie "Was, die machst du noch?!" Ja, die macht er noch. Die Vanillecrèmeschnitte besteht aus Blätterteig mit einer Vanillepudding-Eischnee-Füllung. Wenn der Eischnee nicht haargenau richtig geschlagen ist...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.