Frischekur für die Orgeln

Kosten für Entstaubung liegen bei 44 000 Euro – Gesamtmaßnahme in der Pfarrkirche schlägt mit 80 000 Euro zu Buche

Fürstenzell. Eine nicht alltägliche, doch wichtige Arbeit hat Kirchenpfleger Sebastian Hirschenauer als Vorsitzender der Kirchenverwaltung derzeit zu betreuen. Beide Orgeln in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, die Hauptorgel und die auf dem Psalier- oder Mönchschor hinter dem Hochaltar, werden derzeit entstaubt. Gleichzeitig werden festgestellte Schäden in den Orgelwerken beseitigt. Für die Entstaubung ist in erster Linie der Freistaat Kostenträger, der für die Kirche die primäre Baulast zu tragen hat. Denn dieser hatte sich mit der Säkularisation 1803 zusammen mit den Klostergebäuden die Kir...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.