Jeder Zehnte fährt schneller als erlaubt

Verstärkte "Blitzer"-Kontrollen durch den Zweckverband seit 1. September – Eine erste Bestandsaufnahme

Pocking. Seit 1. September wird im Stadtgebiet vermehrt "geblitzt", weil die Stadt das wünscht. Sie hat den Zweckverband Kommunale Verkehrsüberwachung (KVÜ) Südostbayern damit beauftragt, an gewissen Punkten mehrmals im Monat Geschwindigkeitsmessungen durchzuführen. Die ersten Ergebnisse liegen nun vor: Im September wurde an drei Tagen kontrolliert: 2234 Fahrzeuge standen dabei im Fokus und 249 mal hat’s "geblitzt". Das sind 11,1 Prozent. Mehr als jeder Zehnte war somit schneller als erlaubt innerorts mit seinem fahrbaren Untersatz unterwegs. Laut KÜV ist dieser Wert vergleichbar dem an...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.