Redinger wollen Klarheit über Lkw-Parkplatz

Bürgerinitiative "Kein Lkw-Parkplatz bei Reding" schreibt Brief an Kordon und droht mit Klage

Neuhaus am Inn. Die Bürgerinitiative "Kein Lkw-Parkplatz bei Reding" will wissen, in welcher Phase sich die Planung des Lkw-Parkplatzes bei Reding befindet. Deshalb hat die BI laut Sprecherin Veronika Lippl Ende Juli einen Brief mit 13 Fragen an Michael Kordon, Präsident der Autobahndirektion Südbayern, geschickt. Antwort gibt es noch keine. Sollte ein Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden, droht die Bürgerinitiative mit "rechtlichen Schritten". Die Bürgerinitiative in Reding ist laut eigenen Angaben mittlerweile 100 Mitglieder stark. "Man möchte jetzt alle Fakten, die in Gesprächen mi...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.