BETRIEBE

Rund 3000 landwirtschaftliche Betriebe gibt es im Landkreis Passau, wie Robert Schnellhammer vom Amt für Landwirtschaft erklärt. Davon sind 2000 Fleischproduzenten und 1300 Schweinehalter. Allerdings bieten nur 20 von ihnen ihre Produkte als Direktvermarkter den Kunden an. Zehn haben dabei Fleisch im Angebot, das in Hofläden, am Wochenmarkt oder einfach direkt ab Hof gekauft werden kann. Im südlichen Landkreis werden hauptsächlich Schweine gehalten, im nördlichen Landkreis Rinder – das sei ziemlich klar abgegrenzt, wie Schnellhammer erklärt. Ökobetriebe befänden sich darunter allerdings...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.