Pocking ist bunt

Wilhelm-Diess-Gymnasiasten setzen ein Zeichen gegen Rassismus und lassen 300 bunte Luftballons steigen

Pocking. "...drei, zwei, eins", riefen die Jugendlichen, bevor sie die Schnüre ihrer Luftballons losließen und lautstarker Jubel aufbrandete. Alle hoben die Köpfe und staunten nicht schlecht, wie schnell die 300 bunten Luftballons himmelwärts sausten. Mit dieser Aktion wollen die Schülerinnen und Schüler des Pockinger Wilhelm-Diess-Gymnasiums während der internationalen Woche gegen Rassismus, die gerade läuft, ein Zeichen setzen: "Wir wollen zeigen, dass Pocking bunt ist", erklärt Lehrer Christian Unertl. Er betreut den Arbeitskreis "Schule mit Courage – Schule gegen Rassismus", der di...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.