Mehr Geld, mehr Personal und bessere Arbeitszeiten

Altenpflegekräfte fordern auf Kundgebung der Mitarbeitervertretungen der Caritas und von ver.di Maßnahmen der Politik gegen den Pflegenotstand

Tiefenbach. Bessere Arbeitsbedingungen, faire Bezahlung, verlässliche Arbeitszeiten – dafür haben rund 70 Altenpflegekräfte und Gewerkschafter unter dem Motto "Aufstehen für die Pflege" auf einer Kundgebung gegen den Pflegenotstand auf dem Gelände des Gasthauses Knott in Jacking demonstriert. Sie appellierten an die Politik, bessere Rahmenbedingungen in der Pflege und eine verbindliche Personalbemessung zu schaffen. Zu der Veranstaltung hatten die diözesane Arbeitsgemeinschaft der Mitarbeitervertretungen im Caritas-Bereich der Diözese Passau (DiAG-MAV-Caritas), die Mitarbeitervertreter ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.