Zwei Händchen für Pferde

Friederike Steinbeißer aus Schiltorn studiert am Institut für Tierheilkunde, um Pferden und Hunden helfen zu können

Plattling. Als Kind ist ihr mal ein Pferd auf den Fuß getreten. "Weil ich falsch stand", sagt Friederike Steinbeißer. Sie hat sich damals nicht verletzt, die Freude am Pferd ist geblieben. Heute lebt die Mittvierzigerin mit kupferroter Mähne ihre Leidenschaft für Pferde voll aus. Vor drei Jahren hat sie sich mit Freundin Antje Pickert Traberstute Fenix gekauft. Seit einem Jahr studiert sie Tierphysiotherapie für Hund und Pferd. Steinbeißer lebt in Schiltorn, verbringt aber etliche Stunden im Stall in Kohlhof bei Deggendorf, um sich um ihr eigenes sowie um andere Pferde zu kümmern. Das funktion...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.