Isar wird weiter renaturiert

Wasserwirtschaftsamt: Gemessen am Erfolg sind 400 000 Euro Baukosten als gering einzustufen

Plattling. Das Wasserwirtschaftsamt Deggendorf hat im vergangenen Winterhalbjahr fast unbemerkt einen weiteren Baustein zur Renaturierung des Isarmündungsgebietes umgesetzt. Dazu sind in der "Unteren Tradt", zwischen Isar-Kilometer 2,3 und 2,8, massive Umgestaltungen am rechten Isarufer vorgenommen und Auflandungen entfernt worden. Darüber informiert das Amt in einer Pressemitteilung. Ein Gewässerdurchstich zu einem flussnahen Altarm sorgt künftig für eine bessere Vernetzung mit der dortigen Altwasserlandschaft und dem Isarvorland. Der Altarm "Isarhofener" sei nun ständig durchströmt und beste...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.