AWO steht ohne Führung da

Im März soll die Entscheidung fallen – Anschluss an Deggendorf sei möglich

Plattling. Die Jahresversammlung des Plattlinger Ortsvereins der Arbeiterwohlfahrt (AWO) im November 2018 hat ein beunruhigendes Ergebnis hervorgebracht: Es fanden sich keine Kandidaten für eine neue Vorstandschaft. Die bisherige Leitung rund um Gisela Scholz, die nach dem Tod von Gertrud Kuhnke den Vorsitz übernommen hatte, entschied bereits Anfang 2018 aus Altersgründen, für keine weitere Amtszeit mehr anzutreten. Die Zukunft der AWO ist ungewiss, wenn nicht sogar das Ende schon eingeläutet. Gegenüber der PZ lässt Gisela Scholz wissen, dass sich auch nach dem Jahreswechsel in Sachen Nachfolg...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.