Hebammen-Mangel

Zahlen zum Berufsstand der Hebamme erschüttern die Frauen-Union Plattling

Plattling. Die Frauen-Union hat bei ihrer jüngsten Veranstaltung der Aktionstage über die derzeitige Hebammenversorgung und die Entwicklung in den vergangenen Jahren informiert. Dazu hatten sie Ina Kress, freiberufliche Hebamme aus Deggendorf, eingeladen, um von ihr die Hintergründe zu den aktuellen Zahlen zu erfahren. Die Situation für freiberufliche Hebammen habe sich laut ihr "krass geändert". Einer der ältesten FrauenberufeUm die Hebamme, wohlgemerkt einer der ältesten Frauenberufe, stehe es momentan ziemlich schlecht. Laut Kress kamen im Jahr 2016 auf 125 700 Geburten in Bayern nur 2960 f...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.