"Müssen für Überlastung der B20 büßen"

Interessengemeinschaft gegründet: Anwohner der Ganghoferstraße wehren sich gegen Durchgangsverkehr

Piding. Anwohner der Ganghoferstraße haben sich zu einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen, um etwas gegen das massive Verkehrsaufkommen vor ihrer Haustür zu bewirken. Nicht nur eine hohe Lärmbelastung, sondern auch ein großes Sicherheitsrisiko gehe damit einher. Schuld daran sind unter anderem die Überschreitungen der Tempo-30-Beschränkung. Nahezu niemand halte sich daran, Mopeds und getunte Maschinen rasen "im Bereich von 80 Stundenkilometern" und wesentlich schneller "mit unsäglich lauten blubbernden Auspuffanlagen" durch, schreibt die IG, deren Mitglieder nicht namentlich genannt ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.