Was tun bei Verdacht auf Wolfsriss?

Kreisverband des Bayerischen Bauernverbands informiert zum richtigen Vorgehen – Proben vom Tierarzt entnehmen lassen

Berchtesgadener Land. Die beiden Wolfsrisse in Aufham und Bergen haben den Kreisverband des Bayerischen Bauernverbands veranlasst, für die Weidetierhalter Informationen zum richtigen Verhalten zusammenzustellen. "Unbedachtes Handeln ist in einer solchen sehr stark emotional geprägten Situation wie das Auffinden getöteter Tiere, die erschreckend zugerichtet sind, zwar verständlich, der Sache aber nicht dienlich" , so Gabi Thanbichler vom BBV. Viele Halter wissen nicht, an wen sie sich zuerst wenden sollen, um den Schaden zu melden. Dabei kommt es bei Verdacht auf Nutztierrisse vor allem darauf ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.