Märchenhafter Pilz in der Morgensonne

Anger. Kurz eingetaucht ins Reich der Fantasie ist Regina Edfelder aus Anger bei ihrem Beitrag zur Serie "Prächtige Pidinger Pilz-Porträts". Am 19. August dieses Jahres hat sie einen gerieften Gesellen aus der Schwammerl-Welt auf einer Wiese am Högl fotografiert. "Wunderschön und feenhaft", schreibt die Angerin, die das Gewächs "Waldfeepilz" getauft hat. Im Schwammerlbuch findet sich dieser Name freilich nicht, sondern exklusiv in der Heimatzeitung. "Abgelichtet in der Morgensonne wie im Märchen", setzt Edfelder zu einem weiteren Schwenk in die Welt der Fabeln an. Wenn auch Sie schöne Pilzfoto...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.