"Das ist eine absolute Sauerei"

Pidingerin ärgert sich über Hinterlassenschaften von Feiernden an Saalach – Andernorts bereits Verbote

Piding. Zerdepperte Flaschen im Sand, leere Papiertüten am Ufer, Bierkästen im Fluss: Eine Menge Unrat als Überbleibsel von Feiereien an der Saalach hat in der letzten Zeit die Bürger in Piding verärgert. Monika Augenstein, die selbst unweit des Flusses wohnt, hat den Umweltfrevel fotografiert und auf Facebook in der Gruppe "Du kommst aus Piding, wenn" geteilt. "Ich finde, das ist eine absolute Sauerei", sagt sie im Gespräch mit der Heimatzeitung. Zugegeben: Wohl jeder hat in jungen Jahren in der Natur gefeiert, gegrillt und ein paar Bier getrunken. Daran ist auch nichts Verwerfliches, findet ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.