Wohnung statt Büros

Bauausschuss stimmt der Umwidmung zu – Abstimmung gegen Empfehlung der Verwaltung

Piding. Mehr Wohnraum für Piding. Im Kommunalwahlkampf haben sich die Fraktionen durchwegs dafür stark gemacht. In diesem Sinne sollen nun an der Ahornstraße Büroflächen in eine Wohnung umgewidmet werden. Ein Familienmitglied des Antragstellers möchte die 133 Quadratmeter nutzen. Die Gemeindeverwaltung hat jedoch bedenken, ob sich Wohnen und Arbeiten künftig ohne Zwistigkeiten vereinbaren lassen. "Es ist sicher eine schwierige Situation", bekannte Bauamtsleiter Leonhard Schaller dazu in der Sitzung des Bauausschusses am Montagabend. Doch der Antrag würde zu einem Verlust von Gewerbeflächen und...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.