Bebauungsplan im Sinne Pidings

Piding. Ein Neuaufstellung des Bebauungsplans "Wertstoffverladehalle mit Gleisanschluss Annahütte" in Hammerau hat bei den Pidinger Bauausschussmitgliedern im April eine Frage offengelassen (wir berichteten): Soll die Halle für den Eigenbetrieb oder gewerbliche Zwecke genutzt werden? Bauamtsleiter Leonhard Schaller hat sich dazu bei der Gemeinde Ainring erkundigt. Die Antwort sei ganz im Sinne der Gemeinde Piding ausgefallen, berichtete Schaller am Montag. Der vorhabenbezogene Plan beschränke sich auf Wertstoffe des Betriebsgeländes. − red


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.