Investitionen im Rückstand

Kämmerer Robert Kern berichtet im Gemeinderat über die Jahresrechnung 2019

Piding. Der Gemeinderat Piding hat am Montagabend einstimmig die Über- und Außerplanmäßigen Ausgaben des Haushaltsjahrs 2019 genehmigt und die Jahresrechnung zur Kenntnis genommen. Knapp elf Millionen Euro an Rücklagen hat die Gemeinde zum Ende des vergangenen Jahres. Kämmerer Robert Kern machte aber deutlich, dass diese Summe im Vergleich zu den anstehenden Investitionen nicht so groß sei, wie sie sich erst einmal anhört. Denn mit dem geplanten Feuerwehrhaus, dem Rathaus, einem neuen Kindergarten, der zu sanierenden Kläranlage und anderen Großprojekten kommen auf die Gemeinde Kosten von rund ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.