Anträge bis Jahresende stellen

50 Millionen Euro im Härteausgleichsfond für Straßenausbaubeiträge

Berchtesgadener Land. Der Bayerische Landtag hat die sogenannten Straßenausbaubeiträge abgeschafft. Haus- und Grundbesitzer müssen seit 1. Januar 2018 in Bayern nicht mehr für die Sanierung oder den Ausbau von innerörtlichen Straßen bezahlen. wie das Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, werden nun 50 Millionen Euro in einem Härtefallfonds zur Verfügung gestellt. Sie kommen den Beitragszahlern zu Gute, die zu Straßenausbaubeiträgen im Zeitraum vom 1. Januar 2014 bis 31. Dezember 2017 herangezogen und durch diese unzumutbar belastet wurden. Der Freistaat Bayern hat aktuell Informationen ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.