Milchwerke bekommen neue Kälteanlage

Pidinger Bauausschuss genehmigt einstimmig eine geringere Dachneigung

Piding. Die Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau bauen eine neue Ammoniak-Kälteanlage. Der Bau- und Umweltausschuss Piding hat in seiner Sitzung am Montag dem vorzeitigen Beginn der Errichtung sowie der Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplans hinsichtlich der Dachneigung zugestimmt. Bauamtsleiter Leonhard Schaller teilte in seinem Sachstandsbericht mit, dass die Milchwerke eine neue Ammoniak-Kälteanlage bauen wollen. Die verwendete Ammoniak-Menge werde sich bei der neuen Anlage laut Planung von bisher rund 13,5 Tonnen auf eine Füllmenge von knapp 19,4 Tonnen ändern. Schaller bet...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.