Corona-Demo vor dem Krankenhaus

Rund 200 Teilnehmer kritisieren 2G-Regel und mögliche Impfpflicht – Polizei zieht Kräfte zusammen – Chefarzt entsetzt

Eggenfelden. Es war offenbar eine spontane Demonstration: Gestern Nachmittag gab es über die sozialen Medien einen Aufruf, dass sich Gegner der Corona-Maßnahmen in Eggenfelden treffen und vor das dortige Krankenhaus ziehen sollen. Nach Angaben der Polizei folgten diesem rund 200 Personen. Mit Grablichtern hielten sie Mahnwache vor der Klinik. Sie kritisierten auf Handzetteln die Corona-Einschränkungen und forderten unter anderem die Abschaffung der 2G-Regel. Und sie machten auch sehr deutlich, dass sie eine mögliche Impfpflicht strikt ablehnen. Die Polizei hatte nach Bekanntwerden der Demo aus...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.