Mit Pferden Memory spielen

Wie Förderunterricht auf der Koppel darauf setzt, dass Vierbeiner den Kindern helfen, mit ihrer Legasthenie umzugehen

Pfarrkirchen. Selbst Schüler mit guten Noten können deutliche Probleme beim Lesen und Rechtschreiben haben. Um der Legasthenie entgegenzuwirken, geht die örtliche Realschule mit tiergestützter Pädagogik neue Wege. In der Tat helfen Vierbeiner den betroffenen Kindern, ihre Schwäche in den Griff zu bekommen, wie die Heimatzeitung beim Förderunterricht im Freien erfahren hat. Treffen die Schulkinder ein, warten auf sie vier Pferde. Zum ersten Mal steigen Sophie Elsner (11) aus Egglham und Theresa Karlhuber (10) aus Johanniskirchen aus dem Kleinbus aus und ins Programm ein. Zunächst werden die Vie...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.