"Landwirtschaftsschule wird gestärkt"

Umbau der Landwirtschaftsverwaltung: Behördenleiter sieht positiven Effekt für Standort Pfarrkirchen

Pfarrkirchen. Das bayerische Kabinett hatte am Dienstag die Reform der staatlichen Landwirtschaftsverwaltung abgesegnet. Mit dem Ergebnis, dass aus den bislang 47 Ämtern ab Oktober nurmehr 32 werden. 17 Ämter bleiben eingeständig, 30 werden zu 15 neuen und größeren zusammengeführt. Betroffen davon ist auch Pfarrkirchen: "Wir waren alle überrascht von dieser Entscheidung. Wir hätten nicht gedacht, dass unser Amt mit dem Standort in Landau an der Isar zusammengelegt wird", sagt Leitender Landwirtschaftsdirektor Josef Eichenseer auf Nachfrage der Passauer Neuen Presse. Insgesamt sieht der Behörde...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.