Notärztin schlägt Alarm

Leena Albarazi: Situation auf dem Land besonders schwierig – "Wir brauchen eine Rettung für die Retter"

Pfarrkirchen. Wer 112 wählt, verlässt sich darauf, dass innerhalb weniger Minuten ein Notarzt kommt, aber an vielen Standorten, vor allem im ländlichen Bereich, steige die Zahl der unbesetzten Notarztdienste, sagt Leena Albarazi, Notärztin und bei den Pfarrkirchner Grünen aktiv. Somit werde es zunehmend schwieriger, die Patienten rechtzeitig notärztlich zu behandeln. Das könne vor allem auf dem Land Menschen das Leben kosten. Immer weniger junge Ärzte würden sich für eine Notarztausbildung interessieren, so Albarazi laut einer Pressemitteilung der Grünen. Dies verwundere nicht, denn der Alltag...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.